„Generationensolidarität“ – ein ostdeutsches (Nachwende)Phänomen?

09.05.2012 - 18:00 - 20:30

in der Brandenburgischen Landeszentrale für Politische Bildung in Potsdam , Heinrich-Mann-Allee 107, Haus 17

Während im Westen Deutschlands zwanzig Jahre nach dem Krieg die große Abrechnung zwischen der Jugend und der Elterngeneration begann, scheinen in Ostdeutschland zwanzig Jahre nach der Friedlichen Revolution Verständnis und Solidarität zwischen diesen beiden Gruppen vorzuherrschen. Ist dieser Befund wirklich zu verallgemeinern? Und wenn ja, was sind die Ursachen dieses Phänomens? | Mehr: www.politische-bildung-brandenburg.de